Krimml (1074 m)

Krimml liegt im äußersten Südwesten des Salzburger Landes und ist berühmt wegen seiner Wasserfälle, die mit einer Gesamtfallhöhe von fast 400 m die höchsten Wasserfälle Europas (die fünfthöchsten der Welt!) sind und an Höhe sogar die Viktoria und Niagarafälle übersteigen.

Die Pinzgauer Lokalbahn aus dem Jahre 1896 verbindet Krimml mit Zell am See. Nostalgische Dampfzüge verkehren im Sommer zu bestimmten Zeiten auf dieser Strecke.

Krimml verfügt über das Skigebiet Hochkirmml auf der Gerlosplatte, welches über die neue Gerlospaßstraße gut zu erreichen ist.

Urkundlich erwähnt wurde Krimml 1224 als Miterdorf in der Khrumbe, später als Crumbel und Krymel. Der Name leitet sich von der Krümmung der Ache, des Flusses, ab.

Krimml war der bedeutendste Ausgangspunkt für die Überquerung der Hohen Tauern in Richtung Italien. Das Gemeindegebiet grenzt an Südtirol. Berühmter Grenzgipfel ist die Dreiherrnspitze (3500m). Durch das Krimmler Achental schlängelt sich ein Pfad zum Krimmler Tauernhaus und zum Krimmler Tauern empor und weiter ins italienische Ahrntal. Tauern bedeutet Übergang, Pass. So bedeutet auch der Name Hohe Tauern Gebirge mit hohen Pässen.

Sehenswert in Krimml ist die gotische Pfarrkirche St. Jakobus aus dem Jahre 1244 mit schönen Fresken, einem Hochaltar und einer gotischen Madonna aus dem Jahr 1480.

Was kann man in Krimml machen. Das gibt es die folgenden Möglichkeiten:

Krimmler Wasserfälle

Gesehen haben sollte man ihn, den höchsten Wasserfall Europas mit einer Gesamtfallhöhe von über 300 m. Er ist der fünfhöchste Wasserfall der Erde und übersteigt die Viktoria- oder Niagarafälle in der Höhe, natürlich nicht in der Gewalt der Wassermassen.

Ein vom Alpenverein geschaffener Weg führt an die 3 Fallstufen heran und gibt einzigartige Einblicke in die Wasserwelt frei. Der Gasthof Schönangerl lädt zu einer kleinen Rast am Beginn des 2.Falls ein. Bis zum Beginn des oberen Falls muss man ca. 1 Std Aufstiegszeit einplanen.

Vor oder nach der Tour hat man die Möglichkeit sich in der Wasser-Wunder-Welt-Krimml über das einzigartige Naturspektakel sowie über viel Interessantes, was mit dem Thema Wasser zu tun hat, informieren. Dort gibt es auch die "blaue" Kuh.

Bergwanderungen

Seekarsee

Ausgangpunkt für diese Bergwanderung ist Krimml. Es geht recht steil in ca. 2 - 3 Std hinauf zum dem einsam gelegenen Gebirgssee.

Salzachgeier

Die Salzach entspringt in den nordwestlichen Kitzbüheler Alpen unter dem Gipfel des Salzachgeiers. Warum nicht eine Wanderung zur Quelle? Doppelt interessant, wenn man gleichzeitig die wunderbare Aussicht vom Gipfel in die Hohen Tauern und Zillertaler Alpen hinein genießen kann. Ausgangspunkt der Wanderung ist die alte Gerloßpass Bundesstraße. 4-5 Stunden muss man für die Tour einplanen.

Plattenkogel

Es gibt viele Möglichkeiten, den Plattenkogel zu erwandern. Von seinem Gipfelkreuz hat man eine herrliche Tiefsicht in den Oberpinzgau hinein! Die schnellste Möglichkeit hinauf zu gelangenbesteht im Winter per Skilift (Skigebiet Gerlosplatte).

Windbachtal

Das Windbachtal ist ein Seitental des Krimmler Achentals. Folgt man ihm, so gelangt man zum Krimmler Tauern, einem historischen Übergang nach Südtirol. Aber noch heute werden hier Schafherden von hinübergetrieben. Die Wanderzeit von Krimml bis zum Tauern beträgt etwa 5 - 6 Std. Weiter hinab ins Ahrntal nach Südtirol kann man von hier aus laufen, oder zur Plauener Hütte, zur Birnlücke, es bestehen viele lohnende Möglichkeiten.

Richter Hütte

Die Richter Hütte (2374 m) liegt bereits in den Zillertaler Alpen, im Rainbachtal. Man erreicht sie in ca. 5 Std. von Krimml. Der Weg durch das schöne Rainbachtal ist überauslohnend. Übernachtet man dort, kann man hinüber ins Windbachtal wechseln und durch das Achental nach Krimml zurückwandern, oder über die Rainbachscharte zur Zittauer Hütte steigen, oder aber über die Gamsscharte zur Plauener Hütte. Alle diese Touren verlangen den erfahrenen Bergwanderer und Trittsicherheit.

Krimmler Tauernhaus

Das Haus aus dem Jahre 1436 diente als Stützpunkt für die Überschreitung des Krimmler Tauerns, des Übergangs nach Südtirol. Die Wanderung verläuft an den Wasserfällen hinauf und dann durchs breite Krimmler Achental, vorbei an Almen, ca 3 Std. Wer noch weiter möchte, kann sich entscheiden: Richtung Schluss des Krimmler Tals gen Birnlücke oder Warnsdorfer Hütte (2-3 Std.) oder hinauf ins Rainbachtal zur Richterhütte (ca. 2 Std).

Warnsdorfer Hütte

Die Warnsdorfer Hütte liegt im oberen östlichen Talschluss des Krimmler Achentals vor dem grandiosen Panorama der Dreiherrnspitze. Von Krimml läuft man etwa 5 Stunden zu dieser Alpenvereinshütte.

Krimmler Achental

Das Tal der Krimmler Ache, das Tal des Wassers, der Gletscher, des Hochgebirges. Es öffnet sich, wenn man die Krimmler Wasserfälle hinter sich gelassen hat und zeigt beinahe ebene Almböden und einen wilden Talschluss mit der Dreiherrnspitze. Wanderziele könnte das Krimmler Tauernhaus (ca 3 Std) oder die Warnsdorfer Hütte (ca. 5 Std )sein. Es zweigen das Reinbach- und Windbachtal in westliche Richtung ab. Dort beginnen die Zillertaler Alpen.

Dreiherrnspitze

Sie ist der mächtige Pfeiler des Dreiländerecks Osttirol, Südtirol und Salzburg. Vom Oberpinzgau her sieht man die mächtige dunkle Nordostwand, die in den Krimmler Kees abfällt. Einer der Normalwege führt von der Birnlückenhütte (Südtirol) zum Gipfel. Die Hütte erreicht man, indem man durch das Krimmler Achental zur Birnlücke wandert (ca. 5 Std.). Hochalpine Gletschertour!

Sport und Aktivitäten in Krimml :

Bergsteigen, Bergwandern, s.o.
Führungen im Fluorit Schaustollen
Informationsveranstaltung über den Ort
Krimmler Wasserfälle
Mineralienexkursionen
Radfahren
Schwimmbad
Sternwanderung zum Planetarium und zur Sternwarte
Tennis
Wintersport

Essen und Trinken in Krimml

Folgende Gasthöfe, Cafés und Restaurants gibt es in Krimml:

Alpengasthaus Finkau 06564/8380
Alpengasthof Gerlosplatte 06564/8285-0
Burgeck 06564/7249
Café Hankes 06564/7279-0
Falkenstein 06564/7284
Gasthaus Schönangerl 06564/7228
Intersportalm 06564/8349
Josef Breitner 06564/7228
Kirchenwirt 06564/7269-0
Krimmlerfälle 06564/7203-0
Othmar Holleis 06564/83